Unsere neue Ausstellung   „Pablo Lira Olmo”

Leidenschaft, Beobachtung und Experiment, mit ungewohnten Materialien Fragen und Antworten 

suchen und finden und … viel Arbeit: Rot, Schwarz, Weiß, Natur, das Einfache, das neu Betrachten 

und das Bearbeiten.

 

Die Arbeit eines Künstlers zu definieren oder zu erklären ist immer schwierig. 

Vielleicht beleuchten diese Worte das Werk des bildenden Künstlers Pablo Lira Olmo, Chilene, 

vor 20 Jahren in Nürnberg vorbeigeschaut und hängengeblieben. 

Er ist ein Sucher von Möglichkeiten und schafft durch entfremdende Verwertung verstörend Vertrautes. 

So gelingt es ihm, neue Dimensionen der Realität für den Betrachter zu erschließen. 

Mit vermeintlich simplen Mitteln lässt er uns staunen. Seine Arbeit ist eine Reise ins Innere und eine 

Reflexion des Äußeren.

 

Die Ausstellung lädt dazu ein, Empathie, Angst, Hoffnung, Überleben, Heimat, Chance, Menschlichkeit, 

Stärke und Ausdauer, seltsam Verstörendes und wunderlich Vertrautes zu entdecken.

 Wir freuen uns auf Ihren Besuch

 

 

 

Eine gelungene Vernissage.....